SV Dohren
SV Dohren
1957 e.V.

Berichte


Spielart: Testspiel
Austragungsort: Heim
Gegner: DJK Geeste III
Datum: 02.08.2022 um 19:30 Uhr
Ergebnis: 7:0 Sieg!



Am Dienstagabend wurde das leider auf Grund von Personalmangel bereits einmal verschobene Testspiel gegen Geeste III nachgeholt. 

Bei hohen Temperaturen forderte der Trainer nach mehreren ausgefallenen Trainingseinheiten auf Grund mangelnder Beteiligung einen entschlossenen und geschlossenen Auftritt mit vollem Einsatz, auch weil man zum ersten Mal eine 9er Mannschaft melden musste, was der Mannschaft noch mehr Laufbereitschaft und Konzentration abverlangt.

Und die Mannschaft zeigte sich von Anfang an entschlossen die Vorgaben umzusetzen: In der 3. Minute eroberte Timon Lübken stark den Ball am gegnerischen Strafraum, doch Mark Thünemann vergab nach der Ballablage durch Timon. In der 5. Minute die nächste vergebene Chance durch Thorsten Poppe und Florian Knü, die den Ball im gegnerischen Strafraum vertändelten.

Geeste fand nur schwer ins Spiel und kam in der 12. Minute das erste Mal halbwegs gefährlich vor den Kasten von Florian Marquardt nachdem Phillip Brümmer einen langen Ball unterschätzte.

Nach zwei weiteren vergeben Chancen war dann in der 22. Minute Timon Lübken mit dem erlösenden und hoch verdienten 1:0 zur Stelle. Nach einer starken Balleroberung 20m vor dem gegnerischen Tor schloss Timon die Aktion selbst stark ab.

Dohren/Wettrup war überlegen, jedoch lud man die Gäste durch zu schleppende Rückwärtsbewegung immer wieder gefährlich ein. In der 33. Min konnte Axel Meyners einen Querpass von Florian Knue zum 2:0 versenken, auch dieser Spielstand war hoch verdient, da Geeste insgesamt zu zaghaft agierte.  

Sinnbildlich dafür auch das 3:0 in der 39. Minute durch ein Eigentor nach einer Hereingabe von Axel Meyners. Mit diesem Spielstand ging es dann auch zum Pausentee.

Aber auch nach dem Seitenwechsel bestimmt Dohren/Wettrup das Spielgeschehen. Folgerichtig legte Phillip Lücke in der 53. Minute eine Hereingabe von Florian Knue über die Linie zum 4:0. Geeste war geknickt und unser Team legte in der 54. Min gleich das 5:0 nach, Mark Thünemann konnte einen Querpass von Phillip Lücke verwandeln.

In der 59. Min dann ein ungeschicktes Handspiel von Adrian Deters an der eigenen 16er-Grenze. Der fällige Freistoß aus durchaus vielversprechender Position fand sich aber im Nachbars Garten wieder.

Als direkte Reaktion schob Thorsten Poppe den Ball zum 6:0 über die Linie, nachdem Marc Wulff ihn mustergültig mit einem tiefen Ball aus der Innenverteidigung bediente. 

Und die Mannschaft war noch nicht fertig, denn es folgte die Szene des Abends: 

Daniel Book eroberte ca. 25m vor dem eigenen Tor stark den Ball gegen drei Geester Gegenspieler und setzte zum Solo an. Mit dem Ball war er schneller als alle anderen Spieler auf dem Platz und schloss im gegnerischen Strafraum erfolgreich zum 7:0 ab. Chapeaux für diese Energieleistung bei der Witterung!

Danach zog man sich immer weiter zurück und beschränkte sich aufs Kontern, was Trainer Bernd Dieker nicht so gut passte, denn man lud sogar den gegnerischen Keeper bis in die eigene Hälfte ein. Nach der Aufforderung nochmal 10Minuten Gas zu geben erspielte sich die Mannschaft auch nochmal einige gute Chancen, aber sowohl Florian Knue und Leon Burke scheiterten an Geester Keeper.

Insgesamt eine sehr gelungen Mannschaftsleistung die es am kommenden Freitag gegen Fehndorf/Hebelermeer  II zu bestätigen gilt. Anpfiff ist um 20Uhr im Waldstadion Dohren.




Auf Facebook teilen:


Präsentiert von: