SV Dohren
SV Dohren
1957 e.V.

Berichte


Spielart: Saisonspiel
Austragungsort: Heim
Gegner: GW Lehrte
Datum: 17.06.2022 um 18:00 Uhr
Ergebnis: 9:4 Sieg!



Im letzten Spiel der Saison traf die F1-Jugend des SVD ebenfalls auf den SV Grün Weiß Lehrte.

Dohren in der 4. Minute mit der ersten gefährlichen Chance. Luis Willen nahm einen Pass von Hennes Deters auf und holte den Hammer aus der Tasche. Er hämmerte die Kugel von halblinks aufs Tor, der unhaltbar im Tor der Gäste einschlug.

Doch Lehrte antwortete prompt! Nach einer Ecke kam es zu einem Gewusel vor dem Kasten von Theo Wietkamp. Lehrte stocherte das Leder zum 1:1 in die Maschen.

Doch Dohren keineswegs geschockt. Heinrich Book mit gutem Auge auf Luis Willen, der von links ins lange Eck zum 2:1 traf.

Nach 15 Minuten bekam auch Lehrte wieder ihre Chancen. Mit einem Schuss aus der Drehung prüfte man Theo Wietkamp, der allerdings schnell im linken Eck hechtete und den Ball festhielt!

In der 17. Minute war wieder Luis-Willen-Zeit, der mit seinem 3. Treffer zum 3:1 einnetzte.

Als alle schon mit dem Halbzeitpfiff rechneten, gab es auf beiden Seiten nochmal Grund zum Jubeln. Zunächst markierte Luis Willen das 4:1 nach einem langen Abschlag von Theo Wietkamp. Danach hauten die Gäste das Leder in den Winkel. Beim Schuss aus der Distanz gab es nun wirklich nichts zu halten! Somit ging es bei sommerlichen Temperaturen mit 4:2 in die Halbzeitpause.

Kurz nach Wiederanpfiff setzte Leo Lake Luis Willen gut in Scene, der dann aus der Drehung das 5:2 markierte.

Danach eine kleine Phase der Unachtsamkeit. In der 25. Minute kam ein relativ harmloser Ball auf das Dohrener Gehäuse. Theo Wietkamp glitschte der Ball durch die Hände ins Tor zum 5:3. 5 Minuten später war die Dohrener Abwehr im Kollektivschlaf. Lehrte nutzt dies eiskalt aus und markiert den 5:4 Anschlusstreffer.

Doch Dohren rappelte sich zusammen und kam in der 31. Minute zur nächsten Möglichkeit. Hennes Deters spielte auf Leo Lake, der am Torwart scheiterte. Doch im nächsten Angriff lief es besser. Diesmal brachte Heinrich Book Leo Lake ins Spiel, der nun überlegt rechts ins Tor einschob zum 6:4.

Und Leo Lake schnürte nur 3 Minuten später seinen Doppelpack. Der 1. Schuss klatschte noch an den Pfosten, im Nachschuss klingelte es aber doch und der SVD führte 7:4.

In der Schlussphase legte Dohren, trotz des heißen Wetters, noch einmal nach. Nach einer Ecke von Heinrich Book lief Ole in den Ball und markierte das 8:4.

Dem Schlusspunkt ging ebenfalls eine Ecke voraus. In der Mitte sorgte Paul Hörnemann für Wirbel, so dass ein Lehrter Spieler mit einem Eigentor für den 9:4 Schlusspunkt sorgte.




Auf Facebook teilen:


Präsentiert von: