SV Dohren
SV Dohren
1957 e.V.

Berichte


Spielart: Saisonspiel
Austragungsort: Heim
Gegner: GW Lehrte
Datum: 17.06.2022 um 17:00 Uhr
Ergebnis: 6:2 Sieg!



Im letzten Spiel der Saison traf die E-Jugend des SVD auf den SV Grün Weiß Lehrte.

Dohren in der 4. Minute mit der ersten gefährlichen Chance. Ludo Hüser setzte sich bärenstark auf der rechten Seite durch und flankte in die Box, wo Henri Blankmann frei zum Kopfball kam. Doch der Ball knallte an die Latte.

Aber Lehrte zeigte, dass auch sie Aluminium treffen können. In der 6. Minute schepperte es am Kasten von Theo Schwarte. Glück gehabt.

Im Gegenzug kam Ludo Hüser zum Torschuss. Aber auch er hatte Pech und scheiterte am Pfosten. Es sollte nicht das letzte Mal gewesen sein, dass das Aluminium im Weg stand.

In der 7. Minute kam ein langer Ball von Lehrte auf das Dohrener Tor. Der Ball ging an Freund und Feind vorbei und fiel unten rechts ins Netz. Der frühe Rückstand für den SVD. Doch Dohren spielte gut weiter und ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Nur eine Minute später hätte derAusgleich fallen können. Ludo scheiterte erneut am Pfosten. Den Nachschuss von Henri Blankmann konnte der Schlussmann der Gäste parieren.

Nachdem Henri Blankmann in der 10. Minute noch am Pfosten scheiterte, machte er es kurze Zeit später besser. Ludo Hüser setzte einen strammen Schuss ab, den der Keeper nur klatschen lassen konnte. Henri sagte danke und drückte das Leder über die Linie zum verdienten 1:1 Ausgleich.

Ludo Hüser machte ein starkes Spiel. Wenn nur dieses Aluminium nicht immer im Weg wäre! In der 12. Minute war es die Latte, die den Führungstreffer verhinderte. Es war wie verhext!

In der 14. Spielminute schlug Mats Willen einen langen Ball nach vorne. Henri Blankmann nahm die Pille auf und verwandelte eiskalt zum 2:1.

In der 18. Minute kam Ludo Hüser wieder an den Ball. Und jeder kann sich denken was passiert! Die Latte war wieder einmal im Weg. Das war bis dato das 4. Mal von Ludo, insgesamt das 6. Mal Aluminium.

Kurz vor der Halbzeit kam Lehrte noch einmal gefährlich vor das Dohrener Tor. Ein Schuss der Lehrter konnte zunächst geblockt werden, doch im Nachschuss zappelte der Ball im Netz. Der späte Ausgleich zum 2:2 vor der Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer und der Aushilfstrainer Guido Lake eine hochkonzentrierte Mannschaft. Kaum eine Chance ließ die Hintermannschaft noch von den Lehrtern zu. Stattdessen ging es nur noch in eine Richtung. In der 30. Minute holte Tom Blankmann seine linke Klebe raus. Doch der Schlussmann parierte stark.

In der 33. scheiterte Oskar Hegge noch am Pfosten, doch nur eine Spielscene später machte er es besser. Nach einem langen Einwurf von Tom Blankmann stand Oskar zentral völlig frei und schob die Kugel zur 3:2 Führung in die Maschen.

Das Tor war wie ein Dosenöffner, denn nun rollte der Ball gut in den eigenen Reihen. In der 40. Minute startete Mats Willen aus der Abwehr heraus. Mit Auge brachte er Ludo Hüser ins Spiel, der kompromisslos zum 4.2 einschob.

Und wenn es denn läuft dann klappen auch fast schier unmögliche Treffer. Mats Willen zog von der rechten Mittellinie ab. Der Ball flog über den Keeper ins Tor. Den kann man mal so machen zum 5:2.

Den Schlusspunkt setzte Henri Blankmann, der einen langen Ball von Mats Willen verarbeitete und zum 6:2 am Keeper vorbeischob. Eine starke Leistung!




Auf Facebook teilen:


Präsentiert von: