SV Dohren
SV Dohren
1957 e.V.

Berichte


Spielart: Saisonspiel
Austragungsort: Heim
Gegner: SV Union Meppen III
Datum: 15.06.2022 um 18:00 Uhr
Ergebnis: 4:3 Sieg!



Am Mittwochabend spielte die F2-Jugend gegen die Union aus Meppen das letzte Spiel der Saison. Im Hinspiel konnten wir die Partie deutlich mit 6:2 entscheiden. Dies sollte sich aber deutlich schwieriger gestalten!

Und der kalte Schock kam gleich in der 2. Spielminute, als Union sich gut über rechts durchsetzte und ins kurze Eck zu 0:1 einschob.

Der SVD tat sich schwer und kam in der Offensive kaum zum Zuge. In der 8. Spielminute dann erneut ein Spielzug, der fast wie eine Schablone auf das 1. Tor passt. Erneut wurde nicht ausreichend gestört und Union markierte das 0:2.

Doch die Kicker von Trainer Alois Harmann gaben nicht auf. Noch vor der Pause nutzte der listige Klaas Fröhleke einen zu kurzen Abschlag des Keepers aus und netzte zum 1:2 ein.

Und es hätte sogar noch fast zu einem Tor gereicht vor der Halbzeit. Soey Fasel wurde zentral alleinstehend angespielt, doch es fehlte ein Wimpernschlag, sonst wäre Soey eher an den Ball gekommen als der Schlussmann der Gäste.

Nach dem Seitenwechsel musste zunächst Toni Deters sein ganzes Können zeigen um nicht noch höher in Rückstand zu geraten. Und nur 4 Minuten später war erneut Toni im Mittelpunkt. Ein Torabschlag schlug er wuchtig nach vorne. Soey Fasel kam nicht an den Ball und so trudelte der Ball an Freund und Feind vorbei zum 2:2 Ausgleich. Das war ein Superding!

Doch die Freude währte nicht lange. Nach einem Lattentreffer in der 28. Minute folgte in der 29. Minute das 2:3. Erneut war es ein Solo des Meppener Angreifer, der die Führung der Gäste erzielte.

In der 36. Minute kam ein langer Abschlag von Toni Deters auf die linke Seite. Elia Grote zog aus halblinker Position ab. Das Leder schlug etwas glücklich ins Meppener Tor ein zum 3:3.

Nun ging der SVD „ALL IN!“ Es waren nur noch 60 Sekunden auf der Uhr und Klaas Fröhleke nahm das Heft in die Hand und zog aus ca. 15 Metern ab. Der Ball huschte durch die Lücke ins lange Eck zum 4:3 Siegtreffer.

Die Mannschaft und die Zuschauer fielen aus allen Wolken! Die letzten Sekunden liefen herunter, danach jubelten die Kicker ausgelassen.




Auf Facebook teilen:


Präsentiert von: